Autoglas

Autoglas

Autoglas

Nur ein Sekundenbruchteil und schon ist es passiert: Steinschlag – und die Windschutzscheibe hat einen Sprung! Der mag anfänglich noch sehr klein sein und unbedeutend erscheinen, doch Fakt ist, dass sich der Riss durch die Fahrzeugbewegungen in aller Regel weiter ausweitet. Auslöser ist mechanischer Druck auf das Glas, der automatisch entsteht. Fahrten über Kopfsteinpflaster oder ein Schlagloch verstärken diesen Effekt noch, ebenso wie Hitze und Frost. Folge: die Scheibe bricht!

Dann muss eine neue Windschutzscheibe her. Das muss nicht sein. Diese Kosten können Sie sich sparen, wenn Sie beim ersten Sprung gleich zu uns kommen. Ist die beschädigte Stelle kleiner als fünf Millimeter und befindet sie sich nicht in Augenhöhe des Fahrers, lässt sie sich in der Regel mit minimalem Aufwand in Windeseile reparieren.

Sparen Sie auf diese Weise Kosten – für sich selbst und für die Gemeinschaft. Denn eine frühzeitige Reparatur kostet im Durchschnitt nur rund ein Viertel des Preises für eine neue Windschutzscheibe. Das hilft auch der Versicherung, Aufwendungen zu senken und die Prämien stabil zu halten.

Steinschlagschäden auf der Windschutzscheibe sind in den meisten Fällen in der Teilkasko mitversichert!

Kontakt

Jakob Jerlitschka
Lackierfachbetrieb e.K.

Stahlschmidtsbrücke 36
D-42499 Hückeswagen

Tel: 02192 933890
Fax: 02192 933891

info@lackiererei-hueckeswagen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:00 Uhr bis 12.30 Uhr
und 13.00 Uhr bis 17:00 Uhr

Partner

Glasurit

© 2017 JAKOB JERLITSCHKA LACKIERFACHBETRIEB e K. Alle Rechte vorbehalten.

Suche